IRC-Galerie

|Crank_

|Crank_

(̅_̅_̅_̅(̅_̅_̅_̅_̅_̅_̅_̅_̅_̅_̅()ڪے

Das KotzenSonntag 19.07.2009 08:33 PM

Kotzen ist das gegenteil von Essen.
Es wird anstatt des normalen Essvorgangs, bei dem mit der Gabel/Löffel/Messer/ Händen/ Füßen das Essen zum Mund geführt und hier für die Weiterverarbeitung im Magen vorbereitet wird, dieses auf umgekehrtem Wege von da wieder ausgestoßen, auch bekannt als rückwärts essen oder "Sich alles noch einmal durch den Kopf gehen lassen" (weitere Synonyme am Ende des Artikels). Auf eine Gabel kann hierbei getrost verzichtet werden. Auf einen Löffel allerdings nicht.
Das Kotzen ist eine große, in Vergessenheit geratene Kunst, die im römischen Reich ein hohes Ansehen genoss. Kaiser Claudius 41. n. Chr. - 537 n. Chr.) und seine Leibgarde bestehend aus den besten Elitesoldaten (Prätorianer) die nach einem besonderem Kotzverfahren ausgewählt wurden , waren die Erfahrensten. Jedoch erfreut sich diese Kunst wieder immer mehr Beliebtheit, besonders das nahe Holland gelegene Emsland ist ein ein Zentrum dieser Kunst. Als Meister im Rückwärtsessen gilt Maxwell Patternman.
Kotzen als Medizinisches Mittel.

In der Ersten Hilfe gilt die Mund-zu-Mund-Bekotzung als letztes Mittel, wenn jemand nicht freiwillig aufhört, Dünnpfiff zu labern. Es dürfen aber nur Menschen die Mund-zu-Mund-Bekotzung durchführen, die nicht aus der Nase kotzen. Die Arsch-zu-Mund-Beatmung, eine moderne Entwicklung aus Pforzheim wird jedoch als Alternative diskutiert. Ein sogenanntes "provoziertes Erbrechen", bei dem aus medizinischen Gründen künstlich ein Kotzen hervorgerufen wird, kann bei einer Vergiftung sinnvoll sein. Bekannteste Präparate für diesen Einsatzzweck (in der Fachsprache Kotzmittel genannt -) sind Merkel-forte, Modern Talking und Tokio Hotel.
Kotzen ist ein wichtiger, wenn auch häufig unterschätzter Bestandteil der Saufkultur. Ohne eine gewisse Fertigkeit im Kotzen wird man im Saufen keine wahre Meisterschaft erlangen. Der gute Säufer kotzt gerne und zur richtigen Zeit.

Betrunkener Profi-Kotzer
Tipps zum erfolgreichen Kotzen
Nicht jeder Mensch ist in der Lage, vernünftig zu kotzen. Immer öfter sieht man auf Partys, wie sich Anfänger mit minderwertiger Ware, sogenanntem Fusel, wie zum Beispiel einer Flasche Fjorowka, die Kante geben. Typische Symptome sind nun das Vollbringen von sehr peinlichen Aktionen, das Erzählen von Sachen, die niemand hören möchte (Zutexten), der Gedächtnisverlust (Black-Out/Filmriss) oder auch das Reihern. Die Anfänger tragen allerdings die Folgen des Konsums auch noch am nächsten Tag mit sich: sie kriegen einen ordentlichen Kater und haben höchstwahrscheinlich am nächsten Tag keine Lust zu kontern und können auch schon nach dem Göbeln in der Nacht keinen Alkohol mehr trinken... Sowas sollte vermieden werden, damit der Abend auch noch nach dem Kotzen lustig bleibt! Wichtige Aspekte des Reiherns sind:
* Technik
* Bewusstsein erhalten
* Effektivität
* Lokalität
* Reputation
* Zähne putzen!
ein guter Tipp für alle Kotzungeübten:stellt euch einfach einen Namen vor,zum Beispiel "Jörg" dann schreit ihr diesen Namen und steckt euch dabei ne Feder in den Hals:schön lang ziehen/die Vokale,in etwa "Jööööööörrrg") dann habt ihrs sollte das nicht klappen,
stellt euch einen Bill Kaulitz nackt vor.
Das Diss-Reihern
Diss-Reihern ist die wohl beste Technik, seiner fehlender Sympathie für diverse Mitmenschen Ausdruck zu verleihen. Zu klären sind hier nur ein paar Fragen, welche unbedingt beantwortet werden müssen:
Warum?
Es kann für fehlende Sympathie oder auch Hass die verschiedensten Gründe geben... Diss-Reihern ist die wohl eleganteste Form von Rache, die es überhaupt gibt. Rache ist gut
Wie?
Nach langen Studien hat sich die Schwächemoment-Technik durchgesetzt und wird von fast allen Profis ausschließlich praktiziert. Andere Techniken, wie zum Beispiel der Absturz sind eher unbeliebt, weil dabei oft ein Filmriss hervorgerufen wird!
Wohin kann man am Besten kotzen?
Hier eine Liste von Möglichkeiten:
* Türeingänge/Einfahrten
* Die Freundin des Freundes
* Waschbecken
* Teppiche
* Bett des Gastgebers
* Gärten (relativ harmlos)
* auf jeweilige Personen selbst
* auf das Auto/die Schuhe des bezüglichen Hassobjektes
* ins Schließfach des Klassenopfers
* in dessen Postkasten
* In das Waschbecken der Schule
* In den Schoß deiner Ex
* In das Gesicht deines Erzrivalen

Auch ein geeigneter Ort zum Kotzen!!
Nun zum Schluss noch einige Tipps zum Zähne Putzen!

Wer kotzt, soll sich auf keinen Fall nachher gleich die Zähne putzen, da die Magensäure de sich auf den Zähnen befidnet so tief in den Zahn eingearbeitet wird. Ausspülen reicht, nach ner halben Stunde erst mit der Zahnbürste drüber gehen.

Das wars auch schon, in wenigen Tagen findet ihr eine kleine Reportage von mir über diese Kunst im IRC ;)

lg
Euer Chris

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.