IRC-Galerie

[_chrizzy_]

[_chrizzy_]

Du bist die Meℓodie meines HΞRZΞNS ! ❤/Männer sind wie Autos: passt du nicht auf, dann liegst du drunter.

[Kein Thema]Montag 11.07.2011 07:23 PM

Du bist ein großer Champion, wenn du galoppierst bebt die Erde, der Himmel öffnet sich, und der Weg ist frei, der Weg zum Sieg. Nach dem Rennen treffen wir uns im Kreis der Gewinner Und ich hülle dich in eine Decke aus Blumen.

Ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd, doch ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch.

Ich habe ein wunderbares Pferd, es hat die Leichtigkeit des windes und des Feuers Hitze. Doch wenn sein Reiter es besteigt ist seine Sanftmut nichts als die ruhe vor dem Aufbruch des Sturms.

Wähl´ den Rappe, willst du Feuer, Falben gut, sind nie zu teuer, Schimmel oftmals schwarz geboren, Füchse haben´s dick hintern Ohren, Braune, leuchten sie auch wenig, sind verlässlich, treu und ehrlich...

Es gilt: Wenn ich zu Hause nicht anzutreffen bin, bin ich zu 99% aller Fälle am Stall! Der Sattelschrank ist meist aufgeräumter als mein Kleiderschrank Der Sattel wird öfters geputzt als mein Zimmer. Die Festnetznummer könnte eigentlich durch die Rufnummer des Reitstalls ersetzt werden. Würden die Pferde nicht nur mit Rau- und Kraftfutter gefüttert werden, sondern auch mit Schnitzel und Pommes, könnte ich überlegen, komplett einzuziehen!Die Anmut spiegelt sich allein in dir, Du bist die Kraftvolle Bewegung der Energie, Keiner ist so stark wie du, Denn du bist was ganz besonderes, jenem der dir gutes tut bleibst du für immer treu, Leichtfüßig kannst du Galoppieren, mit erhobenem Schweif kannst du traben, dein schritt ist ein wunderbares Bild, Dein Temperament ist für dich Preis genug, lebe für immer, Du König der Pferde.

Im wilden Galopp durch den Wald, du hörst nichts außer dem klappern der Hufen, du siehst nichts außer der Unendlichkeit. Berühre den Wind und du weißt, was Freiheit bedeutet.

Pferde vergessen nie, aber sie vergeben immer.

Geh nicht vor mir ich will dir nicht folgen, geh nicht hinter mir ich will dich nicht führen, geh neben mir und sei mein Freund.

Don´t walk in front of me... I may not follow.

Don´t walk behind me... I might not lead.

Just walk beside me and be my friend.

Das mir mein Pferd das liebste sei, sagst Du oh Mensch, sei Sünde. Das Pferd blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

Wo wäre der Mensch denn geblieben, hätte er nicht zum Freunde das Pferd? Es hilft dir schon Tausende Jahre, kennst du überhaupt seinen Wert? Es trug dich geduldig durch Berge, zog den Wagen und pflügte das Tal. Im Krieg half es mutig dir siegen, wie oft litt es Schmerzen und Qual! Doch wehe, wenn es krank geworden, weil der Mensch oft die Grenzen nicht kennt, dann wird es verkauft und verlassen, das Pferd das er Freund so oft nennt! Dann steht es Zusammengetrieben, verlassen in Markthalle 8, sucht vergebens ein neues Zuhause und wird dann zur Schlachtbank gebracht. Mit Angst in den so treuen Augen, beim letzten Weg voller Qual, blickt suchend nach dir in die Runde und wiehert dir ein letztes Mal !!!

Ich leb fürs Reiten und für dich du bist das wichtigste für mich. Wir beide können alles machen Galoppieren dass die Wege krachen. Das Wort Frieden bedeutet für mich niemals zu sein ohne dich

Wo in der weiten Welt ist Adel ohne Hochmut? Wo die Freundschaft ohne Missgunst? Wo die Schönheit ohne Eitelkeit?

Hier, wo die Anmut sich paart mit der Kraft Und die Stärke gebändigt wird du Sanftmut. Es diente uns stets, ohne Knecht zu sein. Es kämpfte stets ohne Feindschaft.

Sein Vertrauen ist seine Macht über uns. Die Geduld ist der Zügel der Freiheit. Auf seinem Rücken lag unsere Geschichte. Wir sind sein Erben. Das Erbe jedoch ist selbst, das Pferd.

Reiten ist mehr als ein Sport. Reiten ist Gefühl und Vertrauen. Reiten ist eine Lebenseinstellung. Voller Faszination, Leidenschaft und Sehnsucht.

Pferdeverstand ist das, was Pferde davon abhält, auf das Künftige verhalten des Menschen zu wetten... so wie der Mensch es tut.

Wenn du in das Auge eines Pferdes schaust, dann schaust du in seine Seele. Siehst du die Seele eines Pferdes und du spürst etwas ganz besonderes, dann weißt du das du deinen Seelenverwandten gefunden hast.

Ein Pferd das sich stolz trägt, ist etwas so schönes, dass es aller Zuschauer Augen auf sich zieht.

An einem edlen Pferd schätzt man nicht seine Kraft, sonder seinen Charakter.

Reiten ist Wille ins Weite, ins Unendliche. Wenn deine Seele, eins mit der Kraft deines Pferdes, etwas anderes vor sich hat als die Unendlichkeit, so begreift sie die Fülle des Geheimnisses nicht.

Solange ein Pferd lebt, es bleibt seinem Charakter ewig treu.

Man sagt, die größten Schätze sind vergraben, aber ich kann Dich doch nicht einfach so einbuddeln.

Tiere, so wunderschön wie diese, findet man auf so mancher Wiese. Zierlich und doch voller Energie verlieren sie die Wildheit nie. Weiche Nüstern, warmes Fell, ihre Augen leuchten schwarz und hell. Wenn du es nie mit Schlägen strafst, und es immer bei dir hast, in deinem Herzen wohlbewacht, es dir sein Leben lang Freude macht. Wenn du es auch niemals vergisst, weist du, das es Pferdeliebe ist!

Wenn dein Pferd dir das Liebste ist! Wenn dein Pferd dir das Liebste ist, dann weist du sicher, dass Pferd ist dein Licht, schenke ihm Liebe und vergiss es bitte nicht, auch wenn Gott beschloss eure Wege zum trennen, dann versuch im trotzdem immer wieder eine Nachricht zum senden, dann wird sein Licht dich auch nach seinen Tot immer wider Blenden.

Wenn du das Vertrauen eines Pferdes gewonnen hast, hast du einen Freund fürs Leben gewonnen.

Du hast diesem Pferd die Freiheit genommen, und willst, dass es Dir sein ganzes Leben lang als treuer Partner dient und Dich auf seinem Rücken überallhin trägt, wo immer Du auch hin willst. Deshalb hast Du die verdammte Pflicht und Schuldigkeit, dieses herrliche Tier mit dem gleichen Respekt und der gleichen Rücksichtnahme zu behandeln, die Du auch von anderen Dir gegenüber forderst. Denk immer dran, Du bist für seine Gesundheit, sein Wohlergehen und für sein Glücklichsein verantwortlich!

Wer einen Tag lang glücklich sein will, der betrinke sich. Wer eine Woche lang glücklich sein will, der schlachte ein Schwein und esse es auf. Wer einen Monat lang glücklich sein will, der heirate. Wer sein Leben lang glücklich sein will, der werde Reiter.

Auch ein Pferd hat ein Recht wenn es müde ist, auf Rast und ruh` wie Du, drum lass ihm die letzten Jahre, zeig ein Herz, denn sie stehen ihm zu.

Donnernde Hufe, Schallende Rufe, Gewieher so hell, Schimmerndes Fell, Streichelnde Hände, GLÜCK OHNE ENDE!

So viele Körner Gerste Du Deinem Pferd gibst, so viele Sünden seien Dir vergeben.

Wer nie im Morgen Tau auf leichtbehuftem Pferde die Welt durchstreift, weiß nichts um des Lebens höchstes Glück.

Das Pferd ist Dein Spiegel, der Deine gute und schlechte Laune unverfälscht widerspiegelt. Willst Du wissen wer Du bist? Schau in die Augen Deines Pferdes, doch erschrecke nicht über die Wahrheit!

Ein echter Pferdefreund zu sein, Gilt heutzutage nicht als fein. Ein Pferd soll auf Turnieren siegen, wozu soll es noch liebe kriegen- das finden viele lächerlich. Gut, dass dein Pferd weiß: Es gibt dich!

Ein Pferd weiß, wann du fröhlich bist, es weiß, wann du stolz bist und es weiß, wann du eine Möhre dabei hast!

Tiere sind die besten Freunde. Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.

Ein Pferd galoppiert mit seiner Lunge, hält durch mit seinem Herzen, gewinnt mit seinem Charakter.

So ein Gefühl wie nach dem Ritt ist ein Gefühl das ich ohne dich nicht krieg. Was andere denken ist nichts wert denn nur DU bist mein Lieblingspferd!

Wenn du einen Freund vermisst, der dich mag, so wie du bist, denke nie ans arbeiten, nimm dein Pferd und gehe reiten!

Das Pferd Der Mensch hat nicht das Recht über Pferde zu urteilen. Sie stammen aus einer anderen Welt, die älter und vollständiger war als unsere jetzt, ihre Erscheinung ist besser und vollständiger, sie haben Eigenschaften, die wir verloren oder nie erreicht haben. Sie sind keine Untertanen: Sie gehören einer anderen Nation an- und sind nur durch Zufall mit uns zugleich ins Netz der Zeit gefallen, die wir Glanz und Plage zugleich für die Erde sind.

Keine Worte mögen je dieses Pferd beschreiben, denn tief in seinem Herzen wird es ein Götterpferd bleiben. Wenn der Donner grollt in der Nacht, das Schattenpferd mit einem schrei erwacht. Mächtig, stolz und schön es galoppiert über das Land, nie wird es einer bekommen in seine Hand. Wenn der Mensch je eine große Eroberung gemacht hat, so ist es die, das er das Pferd zum Freund gewonnen hat!
WAR Wunderschön <3

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.