IRC-Galerie

[ROCKSTAR]

[ROCKSTAR]

langeweile am start >.<

Wer wird MillionärFreitag 12.03.2010 08:43 PM

"Wer wird Millionär?" ist der Titel einer sehr erfolgreichen Realityshow, in der den masochistischen Kandidaten bis zu 15 Fragen gestellt werden, die in der Schwierigkeit stets steigen und die festlegen, wie stark die zu gewinnende Bestrafung später sein wird.
Der Ablauf

Der Kandidat wird vom stets grinsenden und herumhampelnden Moderator auf einen elektrischen Stuhl geführt. Dieser dient zur Entspannung des Kandidaten. Dann beginnt der Moderator dem Kandidaten Fragen zu stellen. Pro richtiger Antwort steigt der Schwierigkeitsgrad der Fragen und der Wert der zu gewinnenden Bestrafung. Die eingeblendeten Geldbeträge von 50 ¤uro bis maximal 1.000.000 ¤uro geben an, wieviel Geld der Sender für die jeweilige Bestrafung ausgegeben hat. 50 T¤uro steht daher für die kleinste Bestrafung, wie z.B. einem Bewürfnis mit 4 Blumenkübeln á 12,50 T¤uro mitten in die Geschlechtsteile.

Eine typische erste Frage könnte lauten: Welcher Buchstabe ist im Wort "Saddam" nicht enthalten? a)Currywurst b)Giraffe c)Kommunismus d)N

oder

Nachts sind alle Katzen a)Weg b)grau c)in Afghanistan d)Currywurst
[Bearbeiten] Die Joker
Der Fritzmaster beim Quizmaster: Nietzsche denkt über die Frage "Wer wird Millionär?" nach…

Um den armen Masochisten eine reelle Chance auf eine höherklassige Bestrafung zu geben, hat man sogenannte "Joker" bereitgestellt, und zwar 3 an der Zahl:

Der 50:50-Joker : Dem Kandidaten wird eine lokale Betäubung in beide Arme gespritzt, damit er sie nicht mehr spürt. Dann wird er mit Chloroform betäubt. Danach wird ihm ein Arm gebrochen. Wenn der Kandidat wieder erwacht, muss er erraten, welcher Arm ihm gebrochen wurde. Da er ja nichts spürt, muss er sich intuitiv entscheiden - ohne auf seine Arme zu gucken. Er entscheidet sich also zu 50% für den richtigen Arm. Gewinnt er, wird ihm die Antwort auf die Fragen verraten, verliert er, ist er raus und wird in Watte gepackt.

Der Publikumsjoker : Der Kandidat wendet sich mit der Frage ans Publikum. Je nachdem wie die Antwort ist, sendet jeder Zuschauer zwischen 1 und 4 Stromstöße an den Kandidaten. Kandidat erhält nun eine nicht geringe Anzahl von Stromstößen, welche er rasch zusammenzählen muss. Dann teilt er diese durch die Anzahl der Zuschauer im Publikum und erhält einen Durchschnittswert. Liegt dieser näher an der 1, so ist Antwort A richtig. Vielleicht. Eventuell haben sich aber auch ein paar Spaßvögel im Publikum absichtlich verdrückt. (Mit der Menschheit geht´s eben bergab :S .)

Der Telefonjoker : Der Kandidat kann entweder seinen Psychiater, seinen Metzger oder Stadtwerke Brunsbüttel-Ost anrufen, und nach der Antwort fragen. Sollte ihm das allerdings nicht reichen, naja, Günther Jauch hat ein Handy und wenn man mal die Nummer der Wer wird Millionär Redaktion kennt...

Diese Joker gibt es nicht mehr:

Jauch-Joker

Man darf Günther Jauch fragen. Meist erfolgslos

Wirbel-Joker

Auf dem Monitor wird ein Wirbelsturm aufgezeichnet. Auf der Antwort, wo es am hellsten ist, ist es am unrichtigsten.

Kack-Joker

Man sagt erst die Antwort. Die Zuschauer schmeißen mit Kacke auf den Kandidat. Wenn die Kacke sehr stinkt, ist es die falsche. Wenn die Antwort des Kandidaten mit der der Zuschauer übereinstimmt, rutscht man auf die 500.000 Euro-Frage. Wenn nicht, gibt es 500 Euro als Trostpreis.

Semmel-Joker

Der Kandidat kriegt 4 Semmel. Auf den Semmeln sind Buchstaben aufgerizt. Man muss sie jedoch mit Augenbinde ertasten.

Musik-Joker

Eine Opernmusik aus einem Künstler wird abgespielt. Der trägt jeweils den Nachnamen der richtigen Antwort.

Lösungs-Joker

Man kriegt die Lösung für 5 Nanosekunden zu sehen.

Promi-Joker

Man kriegt 4 Promis zum auswählen. Man sucht sich einen aus. Man telefoniert, sagt die Antwort, und schon ist man raus.

Todes-Joker

Man kriegt gleich die Million. Dafür muss man für 544444444 Jahre sterben.
[Bearbeiten] Die Gewinnstufen

1. 1 ¤

2. 2¤

3. 4 ¤

4. 8 ¤

5. 16 ¤

6. 32 ¤

7. 64 ¤

8. 128 ¤

9. 256 ¤

10. 512 ¤

11. 1024 ¤

12. 2048 ¤

13. 4092 ¤

14. 8184 ¤

15. 16 368 ¤

16. 32 776 ¤

17. 65 552 ¤

18. 131 004 ¤

19. 162 008 ¤

20. 324 016 ¤

21. 648 032 ¤

22. 1 000 000 ¤
[Bearbeiten] Die bisherigen Champions

Ein gewisser George W. Bush schaffte es als erster, alle 15 Fragen richtig zu beantworten. Seine Finalfragen war: "Wie treibt man einem Menschen am schnellsten Tränen in die Augen?" - Seine Antwort: "In dem ich sage, ich sei mit ihm verwandt!"... Die richtige Antwort wäre zwar "Zwiebeln" gewesen, aber nach reiflichen Überlegungen hinter den Kulissen fanden die Macher der Show die Antwort des Kandidaten furchterregender. Er gewann schließlich.

Sein Preis war: Seine Eier wurden ihm durch den Entsafter gedreht. Aber nicht durch irgendeinen Entsafter: Dieser Entsafter war der Prototyp des neuen "Juyceler el Eier", der mit einem Benzinmotor ausgestattet ist, dessen Verbrauch bei 146L Super plus auf 100ml Saft liegt. Seine Saftrillen sind aus feinstem Bernstein und der Powerknopf ist ein Diamant. George bedankte sich und man erfuhr später, dass er seit dem ein glücklicher Mensch war, der sich diesen Entsafter auch gleich nach Hause holte. Genug Benzin habe er.

Der zweite Gewinner war Osama Bin Laden. Seine Bestrafung war eine "Bücherung" (nicht zu verwechseln mit Steinigung) mit 2.000.000 Second-Hand-Bibeln. Man hört seitdem nur noch selten von ihm.
[Bearbeiten] Prominentenspecial

Die unzensierten Spenden gehen an die deutsche Durchfall-Stiftung. Im Gegensatz zur normalen Version gibts beim Promi-Special einfachere Gewinnstufen.

Bisher gab es 3 Prominentenspecials:


Januar 2008


Die ahnungslose Kanzlerin Angela Merkel 120.000 ¤ als zweite (extra 300 Joker zur Verfügung)

Angela Dodeda Merkel, 1954 geboren, 1990- 1998 Schmutzministerin, seit 2005 Bundeskanzlerin


Der Muskelprotz und Govenour Arnold Schwarzenegger 64.000 ¤ als erster

Arnold Jimmy Schwarzenegger, 1948 geboren, 1950 Bodybuildcontest gewonnen, ab 1984 in zahlreichen Filmen zu sehen, seit 2009 Govenour von Kalifornien.


Die Sprachschwächelnde 2D-Animation Katja Burkard 120.000 ¤ als vierte

Katja 3456-Version XX, 1965 gebaut, 1969 Fertigstellung, 1988 Ausbildung zur Kampfanimation, seit 1997 Moderatorin von Punkt 12.


Der unwitzige Komiker Mario Barth 32.000 ¤ als dritter

Mario Super-Barth, Bruder von Superman, 1972 geboren, 1994 erste Komikerversuche, 2003 legänderes Programm Frauen sind kacke, Männer aber bloß pipi.


Insgesamt 336.000 ¤


Dezember 2008


Der verrückte Wissenschaftler Wigald Boning 120.000 ¤ als vierter

Wigaldo Bobbel, 1967 geboren, ab 1993 Mitglied von RTL Doofies Nacht, 1999-2009 eigene Show Sinnlos ! .


Der dumme Rosalackierer Patrick Star 16.000 ¤ als zweiter

1982 geboren, erstmals 1999 in der Serie SpongeBob Schwammkopf, heute zurückgezogen.


Die Maskenbildnerin Christiane Gerboth 64.000 ¤ als erste

1965 als Chorzimoia Gerbooooozzz geboren, 1990 bei den Pro7 Irak News, heute weiterhin als Maskenbildnerin für M. Marx.


Der Boxbube Wladimir Klitschko 500.000 ¤ als dritter

Der beste Boxer aller Zeiten wurde 1976 als Woladimirinir Superb Klitschko geboren, 1989 erstmals in den Ring geschickt worden und nie zurück gekommen.


Insgesamt 700.000 ¤


Januar 2009 (Neu mit 5 Promis)


Der Schlägerrapper Bushido 1.000.000 ¤ als fünfter

1978 als Mohammed Ola Saresh geboren, 1999 erster Song Scheiss Leben, dann viele Anzeigen.


Die außerirdische Bekloppte Nina Hagen 64.000 ¤ als dritte

1955 geboren als Thronfolge des Königs Galaktikus Momus, 1971 auf der Erde gelandet, 1990 beendete sie die Sangkarriere, seitdem ist sie bei Poppstars in der Jury.


Der US-Präsident Barack Obama 500.000 ¤ als zweiter

1961 in Kenia geboren, 1994 trat er Clinton in die Eier, seit 2008 ist er glücklicher Präsident der Vereinigten Staaten.


Die DSDS-Vertranserin Lorielle London 32.000 ¤ als vierte

1983 als Lorenzo Wutart geboren, trat 2002 als bekloppter Hetero bei DSDS auf, seit 2005 ist sie eine Transe.


Der Kackerator Oliver Scheissen 16.000 ¤ als erster

1969 als Friesischer Kackpilot geboren, 1996 hatte er eine eigene Radiosendung, seit 1999 moderiert er seine Talkshow.


Insgesamt 1.612.000 ¤


Dezember 2009


Geplant sind:

Die Reichsgenossin Tine Hitler

Wurde 1959 als Urenkelin von Adolf Hitler geboren, liebt Messiehäuser, seit 2006 eigene Wohnsendung.


Der Glücksradvergewaltiger Peter Bond

1952 als Peter Wurst geboren, hat sich umbenannt in Peter James Bond, 1988-1998 moderierte er das Glücksrad, seitdem lebt er von Hartz 5.


Die Piepsnutte Heidi Klum

1993 gewann die jetzt 35-Jährige Fotoqueen einen Wettbewerb bei Thomas Gottschalk. Allerdings flüchtete sie nach Paris und begann dort ihre Karriere. Seit 2006 moderiert sie ihre Magermodelsendung germanys next topmodel.


Der Informationsdienstleister Tom Buhrow

1958 in Hamburg geboren, 1980 Zivildienst, seit 1992 Interdant der ARD.


Die brasilianische Königin Gisele Bündchen

Zweites Model beim Special, zwar dumm, aber dafür schön, seit 1989 in USA lebend.
[Bearbeiten] Der Erfolg

Dank des neuen weltweiten 10-Fernseher-pro-Kopf-Gesetzes wird die Show täglich von circa 9,7 Milliarden Menschen gesehen.

Auch die Merchandising-Abteilung läuft auf Hochtouren. So gibt es zum Beispiel Kontaktlinsen aus reinem, gepresstem Pfeffer mit dem Logo der Sendung im Handel. Und für die Kleinen gibt es seit neustem den elektrischen Stuhl mit integrierter Streckbank zum Aktionspreis. Da macht spielen wieder Spaß! In Entwicklung sind außerdem gerade die neuen vitaminreichen Salzbonbons.

Du bist noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos mitmachen!

Als registrierter Nutzer könntest du...

...Kommentare schreiben und lesen, was andere User geschrieben haben.